Vorbereitungstreffen für die Jahrestage der Atomkatastrophen von Fukushima und Tschernobyl

Am kommenden Montag, den 23.2. treffen wir uns um die Mahnwachen für den Fukushima-Tag am 11.3. und den Tschernobyltag am 26.4. vorzubereiten.

Treffpunkt ist um 20:00 Uhr in der Geschäftsstelle des BN Freising im Haus der Vereine, Major-Braun-Weg 12, Raum 306 in Freising.

Über Zahlreiches Erscheinen würden sich die Sprecher freuen.

 

Anbei noch einige Hintergrundinformationen:

AKW-Neubau-Pläne in Großbritanien

Die Briten wollen eine “kostendeckende Vergütung” nach Muster des EEG für zwei neue AKW’s in Hinkley Point zur Finanzierung hernehmen. Dabei sollen die Strompreise für die AKW garantiert werden mit anfangs 11 Ct/kWh und nach 35 Jahren dann mit bis zu 35 Ct/kWh. Diese Subvention hat die alte ausgeschiedene EU-Kommission noch kurz vor ihrem Abschied genehmigt.

EWS-Schönau hat dagegen geklagt und zum Protest aufgerufen. Wer möchte kann gegen die Pläne protestieren unter: www.ews-schoenau.de/

 

Atomkraft in der Ukraine:

200 km westlich von Denezk dem Konfliktherd in der Ukraine steht das größte Atomkraftwerk der Ukraine mit 6 Reaktoren in Saporischschja. Ein Spiel mit dem Feuer!

 

eon und seine Bad-Bank

eon will sich aufteilen in “Gut-eon” und “Bad-eon”. Bad-eon bekommt die Atom- und die Kohlekraftwerke und die gesamten Rückstellungen für den Rückbau der Atomkraft. Und Gut-eon soll sich um die Erneuerbaren Energien kümmern.

Den Strom sollen die Bürger dann von Gut-eon kaufen der ihn wiederum von Bad-eon kauft. Das eigentliche Problem wird aber die Sicherung der Rückstellungen für den Rückbau der Atomkraftwerke und die Entsorgung des Atommülls sein, denn diese soll dann nur von Bad-eon geleistet werden. Aber die heute mitgegegebenen Rückstellungen werden in Form von Kraftwerken etc. mitgegeben. Nur werden diese Kohlekraftwerke in wenigen Jahren nicht nur nichts Wert sein sondern auch noch Rückbaukosten haben. Damit wäre Gut-eon seine Altlasten los und der Staat also wir hätten die Altlasten zu tragen. Und diese werden weit höher sein als alle bisherigen Rückstellungen.
Lasst uns auf den Mahnwachen gegen die Aufspaltung von eon Unterschriften sammeln!!

 

Windrad Kammerberg der Bürger Energie Genossenschaft – Freising Land

Wer sich noch am Windrad in Kammerberg beteiligen möchte kann dies noch bis zum 28.2. also noch rund eineinhalb Wochen machen. Nähere Informationen dazu unter www.beg-fs.de

Dieser Artikel wurde eingestellt on Montag, Februar 16th, 2015 at 11:42 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Kommentieren